«Weiterbauen»: Europäische Tage des Denkmals in Burgdorf, 13. September 2020

04.09.2020

Die Eröffnungsfeier der Europäischen Tage des Denkmals vom 3. September 2020 in der Markthalle Burgdorf war gut besucht.

Am Sonntag, 13. September 2020, finden in diesem Rahmen drei öffentliche Veranstaltungen in Burgdorf statt.

Mit dem Thema «Weiterbauen» greifen die diesjährigen Denkmaltage aktuelle Fragen aus der Debatte rund ums Verdichten auf, die auch Burgdorf beschäftigen: Wie können wir unsere Städte, Dörfer und Häuser erhalten und gleichzeitig neue, qualitätsvolle Wohn- und Freiräume im bebauten Raum schaffen? Wiederum gibt es drei Veranstaltungen in der Stadt Burgdorf, die sich ins Programm der Europäischen Tage des Denkmals einreihen.

Sonntag, 13.9.2020 von 10:00 bis 22:00 Uhr «we are visible»
Aus Lehmziegeln wird Kulturerbe gebaut zum Beispiel das Schloss Burgdorf, aber auch die Gedenkstätte im kriegsversehrten Kobane in Syrien oder die Zitadelle in Erbil im Irak. Der Emmentaler Künstler Werner Neuhaus ist in engem Kontakt mit Kulturschaffenden aus diesen Gebieten. Er will mit seiner Kunstaktion «We are visible» auf den Aspekt des Weiterbauens bzw. Wiederaufbauens in den Städten Erbil und Kobane und auf das uns allen gemeinsame Kulturerbe hinweisen. Wie 2018 in Kobane, 2019 im Irak sind 2020 in Burgdorf alle eingeladen, Lehmziegel mitzugestalten. Auf dem Areal der Kulturfabrik wird Neuhaus mit Besucher*innen Lehmziegel formen und gestalten. Diese werden später gebrannt und zu einem anderen Zeitpunkt in Burgdorf zu einer Installation aufgebaut.
Fabrik, Lyssachstrasse 112

Sonntag, 13.9.2020, 10:30 Uhr Weiterbauen am Beispiel der «Krone»
Der Gasthof Krone am Kronenplatz – bereits 1474 unter gleichem Namen erwähnt – ist ein Beispiel für immerwährende Veränderungen und Erweiterungen, welche den jeweiligen Nutzungsbedürfnissen entsprach oder die wirtschaftlichen Möglichkeiten und Ambitionen der Besitzer abbildete.
Hinter der schmalen Gassenfassade an der Hohengasse 25 öffnet sich auf dem trapezförmigen Grundstück ein unerwartet grosses Gebäude um einen Innenhof.
Der Rundgang gibt einen Einblick in die bewegte Geschichte der Krone - im Anschluss wird der Film «zum Beispiel Suberg» von Simon Baumann im Kino vorgeführt.
Krone, Hohengasse 25

Sonntag, 13.9.2020, 13:00 Uhr Bauen im Kulturerbe
Im Schloss Burgdorf wurde in den letzten beiden Jahren weitergebaut. Wo früher Gefängniszellen waren, befinden sich heute Schlafräume der Jugendherberge. Viele der historischen Räume beherbergen das neue Museum, der Assisensaal wurde zum Festsaal, der Schiltensaal zum Zeremonienzimmer. Im Erdgeschoss und im Hof bietet ein Restaurant Raum für Genuss. Auf einer Erkundungs-tour wird die Neunutzung im Schloss Burgdorf vorgestellt. Das anschliessende Schlosspalaver mit dem Stadtentwickler Felix Haller, Elisabeth Bäschlin vom Geographischen Institut Uni Bern und dem Architekten Marc Siegenthaler widmet sich den Fragen des Bauens im Kulturerbe.
Schloss Burgdorf, Schlossgässli 1

Das detaillierte Programm ist auf www.hereinspaziert.ch zu finden.

Stadtverwaltung Burgdorf
Zentrale und Empfang, Kirchbühl 23, Postfach 1570, 3401 Burgdorf

Telefon Zentrale: 034 429 91 11
Fax Zentrale: 034 422 94 26

E-Mail Zentrale

 

2020. Alle Rechte vorbehalten. Mit der Benutzung dieser Website akzeptieren Sie die "Allgemeinen rechtlichen Bestimmungen".